Pflegehinweise

Damit Sie an Ihren geliebten Schmuckstücken und hochwertigen Uhren lange Freude haben, bietet Ihnen Ihr Juwelier Hennings nachfolgend einige nützliche Tipps zu Handhabung, Pflege und Aufbewahrung … Vertrauen Sie dem Fachmann! Wir können Uhren & Schmuck. Seit 1937.

TRAGEHINWEISE SCHMUCK

Bitte tragen Sie keinen Schmuck beim Sport, unter der Dusche, beim Saunabesuch oder bei Haus- und Gartenarbeiten. Dreck, Spülwasser und Schweiß schaden dem Schmuck auf Dauer. Schützen Sie Ihren Schmuck (insbesondere Perlen) auch vor äußeren Einflüssen wie Dämpfen, Fetten und Ölen.

Erst „stylen dann schmücken“ … !
Schmuck sollte erst nach dem Make-up, Kosmetika sowie Haarlack, Puder, Parfüms, Deodorants, Sonnencreme oder ähnlichem angelegt werden.


SCHMUCKPFLEGE

Am besten lassen sich Schweiß und feinste Schmutzpartikel mit einem weichen, fusselfreien Tuch entfernen. Bei stärkeren Verschmutzungen empfehlen wir zusätzlich warmes Wasser. Schmuck darf jedoch niemals mit Chemikalien gereinigt werden. Achten Sie darauf, dass Sie den Schmuck einzeln reinigen und benutzen Sie auf keinen Fall Reinigungs- bzw. Lösungsmittel.


Kristallsteine und Perlen

Kristallsteine und Perlen sollten niemals in Wasser gereinigt werden. Perlen bestehen aus organischen Stoffen, eine Behandlung mit Seife lässt sich also nicht empfehlen. Mit einem weichen Öltuch erhalten Sie den Lüster (Perlglanz der Oberfläche) der Perle. Bei der Reinigung von Perlen muss man besonders vorsichtig sein, da Feuchtigkeit den Perlen und dem Faden schadet.


Modeschmuck

Modeschmuck sollte niemals in Silber- oder sonstige Säuberungsbäder getaucht werden.


Gold

Gold ist ein relativ unempfindliches Edelmetall, das leicht zu reinigen ist. Pflegen Sie Ihren Goldschmuck, indem Sie ihn in ein warmes Wasserbad mit einigen Tropfen Spülmittel legen und mit einer weichen Zahnbürste säubern. Anschließend spülen Sie ihn unter klarem Wasser ab und tupfen ihn mit einem fusselfreien, weichen Tuch ab. Matt gewordenene Goldschmuck bringen Sie durch Einreiben mit Zwiebelsaft wieder auf Hochglanz. Nach ca. 3 Stunden mit einem weichen Tuch polieren.


Silber

Silber neigt zu Verfärbungen. Es ist empfindlicher als Gold und muss häufiger gepflegt werden als Gold. Die Reinigungsmethode für Silber ist mit der für Gold identisch: Tauchen Sie Ihren Silberschmuck in ein warmes Wasserbad mit Seife oder Spülmittel. Bürsten Sie ihn vorsichtig mit einer weichen Zahnbürste sauber und spülen ihn anschließend unter klarem Wasser ab. Bei intensiveren Verfärbungen empfiehlt es sich, auf professionelle Silberreinigungsmittel zurückzugreifen. Um Verfärbungen von Anfang an zu vermeiden, sollten Sie Silber lichtgeschützt aufbewahren. Ebenfalls sehr wirksam sind luftdichte Plastikbeutel, in die Sie zusätzlich einen Streifen Alufolie oder ein Stück Kreide geben.


Titan

Titan findet in der Schmuckindustrie noch nicht lange Verwendung. Es handelt sich um eine nicht magnetische Metalllegierung, die durch ihre Leichtigkeit, ihre Widerstandsfähigkeit und ihren silberähnlichen Glanz besticht.
Des Weiteren ist Titan ein sehr hautfreundliches Material, da es nickelfrei und damit antiallergisch ist. → Titan, der Schmuck für Allergiker !

Edelstahl

Edelstahlschmuck ist wesentlich robuster als Silberschmuck und besonders gut für Allergiker geeignet, da er rost- und nickelfrei ist. Des Weiteren besticht er durch seine leichte Pflege, da er nicht anläuft und somit leichter zu pflegen ist als Gold-und Silberschmuck. Benutzen Sie ein sanftes Mikrofaser- oder Stofftuch um das Material zu säubern, hierzu empfiehlt sich die Verwendung einer Seifenlauge. Wenn der grobe Schmutz entfernt ist, können Sie Ihr Schmuckstück mit einem Wattebausch einfach aufpolieren.


Edelsteine

Um den Glanz und das Funkeln der Edelsteine so lange wie möglich zu erhalten ist es sinnvoll den Edelsteinschmuck nach jedem Tragen zu reinigen. Es ist jedoch nicht möglich jeden Edelstein auf die gleiche Art und Weise zu reinigen, da sogar einfache Seifenbäder manchen Edelsteinen schaden können. Untenstehend finden Sie eine Tabelle, die Ihnen zeigt, ob Sie Ihren Edelstein in einem Seifenbad reinigen können, oder nicht.


SCHMUCKAUFBEWAHRUNG

Schmuck hält sich am besten in Schmuckkästchen mit möglichst vielen Unterteilungen und weicher Auskleidung auf. Das Schmuckkästchen sollte eine Steckvorrichtung für Ringe besitzen. Passende Produkte und kompetente Beratung dazu finden Sie bei Juwelier Hennings.

Silber- und Goldschmuck oxidiert mit der Zeit und kann schwarz oder grau anlaufen. Dies gilt auch für versilberte oder vergoldete Schmuckstücke, also Modeschmuck. Bewahren Sie Ihren Schmuck deshalb nicht in feuchten Räumen (wie dem Badezimmer) auf, da dies die Oxidierung beschleunigen kann. Gold- und Silberschmuck verliert schnell an Farbe und Glanz, wenn Sie ihn beim Schwimmen tragen.

ACHTUNG: Chlor und Salzwasser sind besonders schädlich für Ihren Schmuck. Besonders empfindliche Edelsteine können sehr in Mitleidenschaft gezogen werden. Außergewöhnliche Vorsicht ist bei Perlenketten geboten, da der Faden nass werden und nicht mehr richtig trocknen kann. Die Folge ist meist das Faulen der Perle von innen.